PHP Blogger

Startseite Schreib mir ne Mail! RSS Abo Webnews

Sexy programmieren

Sexy MundLangweiligen Code gibt es im Überfluss. Ich glaube, es gibt jede Menge Möglichkeiten, das zu verbessern. Vielleicht hilft es ja, wenn man seinen Code wie eine Frau betrachtet und behandelt… Wer weiß?

Aber hier erstmal die wichtigsten Regeln, um sexy Code zu programmieren:

Eins noch zu Beginn: Versuche nicht Code zu schaffen, den keiner versteht - das macht Frauen zwar erst interessant, ist für Programmcode aber Gift.

Schreibe schlanken Code
Es gibt nichts schlimmeres als fetten, überladenen Code: einfach ein paar Zeilen hingerotzt und gut sein lassen. Schreibe schlanken und filigranen Code, der jeden Prozessor höherschlagen lässt ;) In der Tat: schlanke Code-Konstrukte werden performanter interpretiert als fette, undefinierbare Programmzeilen.

Minis und freizügige Tops anziehen!
Schreibe übersichtliche und einsehbare Schnittstellen, die einfach zu verstehen sind. So muss man nur einen kurzen Blick drauf werfen, um zu wissen wie es geht…

Immer für einen Quicky bereit sein
Deine Module und Bibliotheksklassen sollten schnell einsetzbar sein - nur so verwendest Du sie selbst so oft es geht ;)

Erzähl nur das wichtigste von Dir
Man hört oft, das Programmierer mehr kommentieren sollen. Aber zu viel ist auch nicht gut. Beschränke Deine Kommentare auf das was man wissen muss, um die Funktionen nutzen zu können.

Lächle Dein Gegenüber an…
Ermutige andere Programmierer, die Deine Komponenten einsetzen zum ausprobieren. Ohne das sie Angst haben müssen, das Deine Komponenten abstürzen und böse Fehler werfen. Benutze Exceptions und fange Fehler ab.

Kein Zickenkrieg auf der Tanzfläche!
Schups keine Konkurrenten wie Ruby, Java und .net von der Tanzfläche. Jeder hat seine Daseins-Berechtigung: Überzeuge durch Qualität!

Besauf Dich nicht.
Trinke so viel Du kannst ordentliches Zeug - aber übernimm Dich nicht mit Sachen, die Du nicht einschätzen kannst (Framesworks, Bibliotheken, ganze Projekte :)

Rasiere die Bikinizone + Achseln
Schick veralteten Code zum Teufel und ersetze ihn durch neuen, frischen Code der Spass macht!

Pushups sind erlaubt
User wollen hübsche Dinge sehen! Also betone, was Du gut kannst - veröffentliche ausführliche Dokumentationen zu Deinem Code. Aber: keine Mogelpackungen bitte!

Niemals mit Socken ins Bett!
Wenn Du mit einem Projekt fast zu Ende bist: Fang nicht an zu schlampen. Du wirst es bereuen…

Übrigens: Alles, was ein Programmierer wissen muss, lernt er im Kindergarten

Ähnliche Artikel:

  1. Sexy Programmieren mal anders…
  2. Effizientes Programmieren

rtauchnitz meint dazu:

9. Juli 2007 um 17:33

Hmm… also dem Punkt “Erzähl nur das wichtigste von Dir” stehe ich gespalten gegenüber. Einerseits bin ich auch jemand, der nur das notwendigste kommentiert. Aber wenn man dann vor Code eines ehemaligen Kollegen sitzt und so absolut nicht sagen kann, was das Ganze soll, dann wünscht man sich, der Kollege hätte ein wenig mehr kommentiert.

timi meint dazu:

9. Juli 2007 um 17:47

Ich denke es liegt wie immer im Mittelweg - zu wenig ist schlecht, zu viel machts auch nur unübersichtlich…

naden meint dazu:

10. Juli 2007 um 16:20

Sehr erfrischende Schreibe, ich kann dir nur voll zustimmen.

soophie meint dazu:

12. Juli 2007 um 15:23

Da fühlt man sich ja schon etwas aufs Äußerliche reduziert als Frau. Aber recht hast du. Sollte sich jeder Programmierer als Credo an die Wand hängen

diedieihreSachenniekommentiert Soophie

timi meint dazu:

12. Juli 2007 um 16:19

Und dabei gings nur indirekt um Frauen :)

Denis meint dazu:

24. Juli 2007 um 12:27

Herrlich! :)
Sehr klasse geschrieben. :-)

Dennis meint dazu:

12. September 2007 um 21:14

Ich denke auch, dass Dinge, die kompliziert (zu Deinem Punkt ‘Schreibe schlanken Code’) aussehen, nicht gut sein können. Dann gibt’s noch das DRY-Prinzip (Don’t repeat yourself): An alle die Copy-and-Paste beim Schreiben mögen; das passt vielleicht auch gut zu dem Punkt, dass man nicht mit Socken ins Bett gehen soll. ;-)

timi meint dazu:

15. September 2007 um 12:28

Stimmt Dennis, Copy/Paste produziert mehr Fehler, als es vermeidet…

insel meint dazu:

31. Oktober 2007 um 17:42

netter artikel =)
zum arzt schicken sollte man die gute aber vermutlich auch bevor man sie auf die menschheit loslässt –> testsuite&cases ;)

timi meint dazu:

31. Oktober 2007 um 19:01

Hehe Insel, zum arzt sollte sie auf jeden Fall ;)

benedikts Blog » sexy programmieren meint dazu:

9. November 2007 um 07:10

[...] sexy programmieren möchte, der sollte sich diesen beitrag genau durchlesen Teile und genieße Diese Icons verzweigen auf soziale Netzwerke bei denen Nutzer neue Inhalte [...]

Alex meint dazu:

13. Dezember 2007 um 09:50

Herrlicher Artikel! Das werd ich mir merken!

therouv.de » Darum ist PHP die attraktivste Programmiersprache der Welt meint dazu:

4. Februar 2008 um 22:23

[...] man mit PHP einfach einen sexy Code schreiben kann, wie der PHP Blogger uns sehr schön berichtet: Zum Eintrag… code, php, sexy [...]

Alex meint dazu:

6. Februar 2008 um 11:35

Lol. der Segen. :D sehr starker Artikel

Freak-und-Informatiker » Zusammengewürfeltes meint dazu:

2. Mai 2008 um 18:15

[...] Content, aber durchaus auf für andere Sprachen anwendbar: Sexy programmieren & Alles was ein guter Programmierer wissen muss, lernt er im [...]

clemo meint dazu:

26. Juni 2008 um 20:42

ja so JETZT kapier ichs auch *gg*

Nicole meint dazu:

4. Juli 2008 um 01:31

Das lasse ich nicht unkommentiert stehen! 10 Gründe wieso Frauen die geborenen Programmiererinnen sind ;-)
http://www.younic.de/frauen-die-geborenen-programmiererinnen

Viele Grüße,Nicole

timi meint dazu:

29. Juli 2008 um 20:40

*lach* Endgeile Konter ;)

@Nicole: Das gibt einen extra Artikel *lach*

PHP Blogger: Frauen sind die besseren Entwickler - Ein PHP Blog auf deutsch meint dazu:

13. August 2008 um 10:00

[...] mal sexy programmieren auf einem ganz anderen Level. Nicole erklärt aus weiblicher Perspektive, warum die Frauen die [...]

Manuel meint dazu:

16. Oktober 2008 um 11:14

Kewler Artikel! :-)

Ich habe auch eine Entwickler-Kollegin. Ich würde jetzt nicht unbedingt sagen, dass sie besser Programmiert, allerdings hinterfragen Frauen (beim Programmieren) wohl gewisse Umstände mehr als wir Männer…

Simon meint dazu:

30. November 2008 um 17:39

Sehr geiler Artikel!
Ich selbst kommentiere ja auch nur das nötigste..

Mittelalter meint dazu:

9. März 2009 um 11:06

Also wenn DAS nicht inspirierend für den trüben Programmiereralltag ist, dann weiß ich auch nicht weiter hehe.
Das muss ich in jedem Fall mal meinem Kollegen schicken, der wird auch seinen Spaß daran haben.

timi meint dazu:

13. März 2009 um 14:48

Juhu! Freut mich, das es Euch gefällt….

gina lisa nackt meint dazu:

24. Mai 2009 um 23:00

lol….na das ist ja mal ein geiler artikel…sexy programmieren….ist ja fast schon ein Widerspruch an sich, aber der artikel hats gut aufgeklärt ^^

Julia meint dazu:

13. Oktober 2009 um 13:54

ich gönne euch den Spaß ;) aber ohne euch die Illusionen nehmen zu wollen: Kommt es beim Programmieren nicht auch auf das sexy Ergebnis an?

taschengeld meint dazu:

22. Oktober 2009 um 23:23

Danke Jukia, dass Du uns das gönnst ;-)
Ist aber auch wirklich ein klasse Artikel. Da wird Sex und Programmieren endlich mal zusammengebracht ^^

Reithose meint dazu:

3. Dezember 2009 um 10:04

sehr witzig und gute Analogie dabei inhaltlich durchaus brauchbare Tipps für Programmierer

Zeilengeist Zeitung meint dazu:

10. Dezember 2010 um 03:06

Na toll….und schon bin ich wieder abgelenkt ;-)
Ich hätte nie gedacht, dass man solche Themen mal unter einen Hut bringen kann. Ich ziehe denselbigen vor Dir :-)

Gold Schürfer meint dazu:

16. Februar 2011 um 03:10

Welch ein erquickender Schreibstil hier ans Tageslicht gebracht wird… :) Deine Tipps sind wirklich hilfreich, wobei ich bei manchen Sätzen überlegen muss, ob ein Funken Ironie, Zynismus oder Humor im Satz steckt… Habe mich sehr amüsiert….

Hamburger meint dazu:

16. Februar 2011 um 15:03

Cool gemacht ein InfoBlog… Weiter so, Deinen Schreibstil finde ich echt gut :)

Österreicher meint dazu:

16. Februar 2011 um 15:09

Richtig edel gemacht…

Mercy Ministries meint dazu:

26. Juli 2012 um 18:48

This makes sense actually. I love how the idea of this. These are really good tips. These are the things the programmers should do.

RSS für Kommentare zu diesem Artikel · TrackBack URI

Schreib Deine Meinung